News - Detailansicht
20.09.2022

Erfolgreiches Mitmach-Quiz auf der IdeenExpo

Bau und Ausbau-Branchen spenden nach großem Engagement von Jugendlichen für den Kinderwald

Mit einem gemeinsamen Aufschlag auf der IdeenExpo 2022 haben sich alle Branchen vorgestellt, die sich mit dem Bauen, Erhalten und Sanieren von Gebäuden und allem, was das Leben ausmacht, beschäftigen. In vielen Mitmach-Workshops konnten die Schülerinnen und Schüler erleben, dass die Berufe im Bau- und Ausbau, im Fahrzeugbau und der Landmaschinentechnik einen entscheidenden Beitrag leisten zum Klimaschutz, zur Energiewende und damit insgesamt zur Nachhaltigkeit.

Zusätzlichen konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Workshops an einem Quiz teilnehmen, in dem Fragen zu den vorgestellten Berufen beantwortet werden mussten. „Wir wollten den Schüler/innen zeigen – wer mitmacht, kann verändern und gestalten!“, erläutert Mike Schneider, Präsident des Niedersächsischen Handwerkstages.
Denn als Belohnung fürs Mitmachen gab es keinen Sofortgewinn, sondern das gute Gefühl, damit Anteil an einer Gemeinschaftsaktion zu haben: „Je mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Quiz, desto höher sollte unsere Spende für ein regionales Nachhaltigkeitsprojekt im Kinderwald Stöcken e.V ausfallen“, so Schneider.
Begeistert von der Idee ist Angelika Liebrecht, Dipl.-Ing. Landschaftsplanerin und Geschäftsführerin des Fördervereins Kinderwald Hannover e.V.: „Wir brauchen Hilfe für die Erhöhung der Artenvielfalt. Auf dem gesamten Gelände verdrängen nicht heimische Pflanzenarten wie die Goldrute heimische Pflanzen, die für unsere Insekten aber wichtig sind.“

Das ist das Ergebnis:
Es haben fast 500 Jugendliche teilgenommen –  die Bau- und Ausbaubranchen verzehnfachen diese Zahl und Dank einer Zusatzspende der Ideen-Expo kann dem Kinderwald 6.000 EUR überreicht werden: „Wir freuen uns sehr, dieses großartige Projekt und die Spendensammlung des Bau- und Ausbaugewerbes unterstützen zu können“, sagte Olaf Brandes, Geschäftsführer der IdeenExpo. „Es ist fantastisch, dass unser Event nachhallt und durch unsere Unterstützung Kindern und Jugendlichen hier eine tolle Gelegenheit geboten wird, in der Natur ihre eigenen Stärken und Interessen kennenzulernen.“

Was passiert mit der Spende:
Mit der Spende können Aktionen für Kinder und Jugendliche finanziert werden, um die Flächen freizulegen und mit gebietsheimischen Pflanzen neu zu bestücken. Dadurch wird zugleich die Artenvielfalt im Kinderwald erhöht, was wiederum mehr Insekten anlockt. Die Spende fließt in die Bezahlung von Honorarkräften, Pflanzen und Materialien, und gegebenenfalls auch in die Anmietung von Maschinen für die groben Arbeiten.
Darüber hinaus gibt es auch noch handfeste Unterstützung:
Während der IdeenExpo vom 2. bis 10. Juli 2022 haben Besucherinnen und Besucher auf dem Außengelände in einem gemeinsamen Workshop der Maler und Tischler insgesamt zehn Insektenhotels angefertigt, die zusätzlich zu der Spende an den Kinderwald übergeben werden.

Informationen zum Kooperationspartner Kinderwald Stöcken:
Im Kinderwald Stöcken haben die Kinder das Sagen. Hier können Schülerinnen und Schüler ihre Ideen verwirklichen und ein Stück ihrer Zukunft gestalten. Ziel der Betreiber des Kinderwaldes ist es, dass die Kinder ihre eigenen Erfahrungen im Umgang mit der Natur machen, um ein Bewusstsein für die Natur und allem, was darin wächst und lebt zu bekommen.
Die Kinder dürfen „Baumeisterinnen und Baumeister“ für Weidendörfer, Waldsofas und Brücken sein, sie dürfen Bäume, Pflanzen und Sträucher pflanzen und Wegweiser gestalten.
Die Idee zur Gründung des Kinderwalds entstand im Jahr 1996 nach einer FerienCard-Aktion. Es sollte ein Kinderbeteiligungsprojekt entstehen, das Kindern erlaubt, ihre eigenen Ideen zu entwickeln, sich zu engagieren und an der Raumgestaltung zu beteiligen – für ein neues Naturerlebnis. Nach längerer Suche wurde im Frühjahr 2000 eine 7 Hektar große Brachfläche im Nordwesten Hannovers zum Kinderwald Hannover umfunktioniert. Die Ideen wurden in sogenannten Zukunftswerkstätten entwickelt und von Anfang an in Zusammenarbeit mit Kindern umgesetzt.

Informationen zur Landesvereinigung Bauwirtschaft – Herausgeber dieser PE:
In der Landesvereinigung Bauwirtschaft Niedersachsen haben sich acht Verbände der mittelständischen niedersächsischen Bau- und Ausbauwirtschaft zusammengeschlossen. Sie vertritt somit die Interessen von ca. 16.000 niedersäch¬sischen Betrieben. Mitglied sind der Baugewerbe-Verband, der Landesinnungsverband des Dachdeckerhandwerks, der Landesinnungsverband für Elektro- und Informationstechnik, die Landesinnung Niedersachsen des Gebäude¬reiniger-Handwerks, der Malerverband, der Landesverband Metall, der Fachverband Sanitär-, Heizungs-,  Klima- und Klempnertechnik und der Verband des Tischler-handwerks. Auf Bundesebene umfasst die Bundesvereinigung Bauwirtschaft insge¬samt rund 300.000 Betriebe mit zirka 2,7 Millionen Beschäftigten, die 300.000 Men¬schen ausbilden. Bundesweit erbringen die mittelständischen Betriebe der Bau- und Ausbauwirtschaft 75 Prozent der Leistungen der gesamten bauausführenden Wirtschaft.

 

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info@kreishandwerkerschaft-bremerhaven.de oder rufen Sie uns an: 0471-185-246